Kandidat für die beste Veröffentlichung auf der MICCAI Konferenz 2015

Christian Payer, der in diesem Mai seine Diplomarbeit in der Arbeitsgruppe von Dr. Zoltán Bálint erfolgreich abgeschlossen hat, wurde nun im Oktober als einer von neun Bewerber/innen für die beste Veröffentlichung auf der MICCAI Konferenz 2015 (www.miccai2015.org) vorgeschlagen. Der heutige Doktoratsstudent forscht derzeit in einer wissenschaftlichen Zusammenarbeit der Technischen Universität Graz und des Ludwig Boltzmann Institutes für Klinisch-Forensische Bildgebung.  Auf der MICCAI Konferenz wurde durch diese Nominierung seine Arbeit über "Automatische Separierung von Arterien und Venen in thorakalen CT Bildern durch ganzzahlige Programmierung" ausgezeichnet! Ziel seiner Arbeit war es, Arterien und Venen in Computertomographie-Bildern der Lunge zu erkennen und zu analysieren. Ein Algorithmus erledigte diese Aufgabe vollautomatisch. Diese Analyse der Struktur der Blutgefäßbäume in der Lunge kann Ärzt/innen helfen, verschiedene Lungenkrankheiten bereits in einem frühen Stadium zu erkennen.

Abbildung: 3 D Bild der Lungengefäße (Copyright: LBI-LVR)

 

VERÖFFENTLICHUNG  Automatic artery-vein separation from thoracic CT images using integer programming - ResearchGate. Available from: http://www.researchgate.net/publication/282731632_Automatic_artery-vein_separation_from_thoracic_CT_images_using_integer_programming [accessed Oct 14, 2015].