Zentrum für pulmonale Hypertonie als Teil des Europäischen Referenznetzwerkes für seltene Lungenerkrankungen

Die Klinische Abteilung für Lungenkrankheiten der Universitätsklinik für Innere Medizin am LKH Universitätsklinikum / Medizinische Universität Graz, unter der Leitung von Prof. Horst Olschewski, wurde in Kooperation mit anderen klinischen Abteilungen und dem Ludwig Boltzmann Institut für Lungengefäßforschung offiziell als neuer Affiliated Partner in das Europäische Referenznetzwerk für seltene Lungenerkrankungen (ERN-LUNG) aufgenommen.

Die Teilnahme am Referenznetzwerk erfolgt als Zentrum für Pulmonale Hypertonie.

Europäische Referenznetzwerke (ERN) sind grenzüberschreitende virtuelle Netzwerke von Expertisezentren und Gesundheitsdienstleistern. Das Ziel dieser Netzwerke ist es, einen verbesserten Zugang zu hochwertiger Diagnostik, Versorgung und Behandlung zu ermöglichen, indem Wissen und Erfahrung, medizinische Forschung und Ausbildung sowie andere Ressourcen im Bereich seltener Erkrankungen oder seltener komplexer Zustände gebündelt werden.

Nähere Informationen sind unter https://ern-lung.eu/ zu finden