28 Mrz 2022 von Ludwig Boltzmann

Dr. Younes Aftabi erhält ein JESH-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften für seinen Forschungsaufenthalt am LBI LVR

Das Ludwig Boltzmann Institut für Lungengefäßforschung an der Medizinischen Universität Graz freut sich, Dr. Younes Aftabi als Gastwissenschaftler im Rahmen des Joint Excellence in Science and Humanities (JESH) Programms der Österreichischen Akademie der Wissenschaften begrüßen zu dürfen.

Das JESH-Programm fördert die Zusammenarbeit zwischen herausragenden jungen ForscherInnen aus dem Ausland und WissenschaftlerInnen in Österreich. Dr. Aftabi kommt von der Tabriz University of Medical Sciences in Tabriz, Iran, und erforscht molekulare Signalwege, die bei chronischen Lungenerkrankungen gestört sind, mit besonderem Interesse an den molekularen Folgen genetischer Veränderungen. Dr. Aftabi wird in den nächsten sechs Monaten eng mit Prof. Grazyna Kwapiszewska und Dr. Slaven Crnkovic zusammenarbeiten, um die mögliche Rolle eines neuen nuklearen Rezeptors bei Lungengefäßerkrankungen zu untersuchen.